Krankengymnastik am Gerät

„Krankengymnastik am Gerät“ ist eine Methode, bei der Sequenztrainingsgeräte zur Verbesserung der Kraft sowie weitere Kleingeräte zur Steigerung der Koordinationsfähigkeit eingesetzt werden. Das Training findet in kleinen Gruppen von maximal drei Personen statt. Durch die Geräte wird die Intensität der Krankengymnstik gesteigert, wodurch der positive Effekt sich merklich verstärkt. Der behandelnde Arzt legt fest, bei welchem Beschwerdebild die „Krankengymnastik am Gerät“ angewandt werden kann.

 

Behandlungsdauer*: 60 Minuten

 

INFO: Unsere Therapeuten haben hierfür spezielle Weiterbildungen besucht!

MTT / MAT

Bei der „MTT / MAT-Verordnung“ handelt es sich um eine spezielle Maßnahme der DRV (Deutschen Rentenversicherung). Die Inhalte entsprechen der „Krankengymnastik am Gerät“-Methode, jedoch wird hier vor Trainingsbeginn im Rahmen eines Analysetermins ein Trainingsprogramm erstellt, das die stationäre Therapie fortsetzt. Das Training findet in kleinen Gruppen von maximal acht Personen statt.

 

Die „MTT / MAT-Verordnung“ kann ausschließlich während oder unmittelbar am Ende einer stationären Rehabilitation (zum Beispiel in einer REHA-Einrichtung) durch den behandelnden Arzt ausgestellt werden. Eine nachträgliche Verordnung ist nicht mehr möglich!

 

Behandlungsdauer*: 60 Minuten

 

INFO: Unsere Therapeuten haben hierfür spezielle Weiterbildungen besucht!

* Therapiezeit inkl. Vor- und Nachbereitung, An- und Umkleiden sowie Dokumentation.

Hotline: 04431-92640